Geld verdienen mit AirBnB

Ein wenig zusätzliches Geld in der Haushaltskasse kommt heute jedem gelegen. So wird auch immer wieder nach verschiedenen Möglichkeiten gesucht, wie man online Geld verdienen kann. Eine ausgezeichnete Art, das Einkommen auf interessante Weise aufzubessern, ist es, AirBnB Gastgeber zu werden. Wer Wohnraum zur Verfügung hat, sei es ein Zimmer oder eine ganze Wohnung, kann jetzt online Gäste finden, die eine solche Unterkunft heute als angenehme und preisgünstige Alternative zum Hotel empfinden.

Wie wird man AirBnB Gastgeber?

 

Online Geld verdienen mit dieser Platform gestaltet sich recht einfach. Zunächst meldet man sich dazu als Gastgeber auf der Webseite von AirBnB an. Die Anmeldung dazu ist natürlich kostenlos. Hat man den Account dann einmal erstellt, so kann man die Unterkunft inserieren. Dabei geht es zunächst einmal darum, die Art der Unterkunft zu beschreiben. Handelt es sich um eine ganze Wohnung ein Haus, oder lediglich ein Ferienzimmer innerhalb eines Hauses? Auch die Art des Betts und andere Annehmlichkeiten, die geboten werden, gehören in das Inserat. Je besser man die Unterkunft beschreibt, desto schneller kann man Interesse bei den Unterkunftsuchenden erwecken.

Wie sind die Verdienstmöglichkeiten?

 

Online Geld verdienen ist bei AirBnB grundsätzlich für jeden möglich, der zusätzlichen Wohnraum hat, welcher vermietet werden kann. Wie hoch der Verdienst ist, hängt natürlich von der Beschaffenheit der Unterkunft ab. Wer ein ganzes Ferienhäuschen zu vermieten hat, verdient damit mehr, als mit einem Gästezimmer innerhalb der Wohnung. Auch die Lage der Unterkunft nimmt einen großen Einfluss auf der Preis. So sind Unterkünfte in Großstädten wie Berlin stets sehr gefragt und werden hoch bezahlt, während ländliche Unterkünfte für weniger Geld vermietet werden. Bei der Registrierung der Unterkunft erhält man von AirBnB bereits einen Tipp, für welchen Preis man vermieten kann. Dieser Preis ist zwar nicht bindend, beruht aber nach Eigenschaften und Lage der Unterkunft auf den Durchschnittspreisen, die Kunden zu zahlen gewillt sind.

Ein Durchschnitt für eine Zwei-Zimmerwohnung mit einem Schlafzimmer für zwei Personen mit zwei weiteren Schlafgelegenheiten im Wohnzimmer, sowie einer Küche und Badezimmer liegt bei zirka 65 Euro pro Nacht. Kann man für einen Monat vermieten, so hat man sich 2,000 Euro hinzuverdient.

Bei AirBnB kann man selbst entscheiden, zu welchem Zeitraum man seine Wohnung vermietet. So ist dieses System auch für solche Menschen praktisch, die häufig auf Reisen sind. Benutzt man die Wohnung selbst nicht, so braucht sie für diese Zeit nicht leer zustehen, sondern kann gewinnbringend vermietet werden. So kann man sich einen schönen Nebenverdienst ermöglichen, mit dem man sich schnell besondere Wünsche ermöglichen kann.

Zu bestimmten Zeiten vermieten

 

Mit AirBnB kann muss man nicht das ganze Jahr über vermieten. Man kann bestimmte Zeiten nutzen, wenn man zusätzlich online Geld verdienen möchte. So sind Unterkünfte besonders bei Events gesucht, wie beispielsweise dem Oktoberfest in München oder den Festspielen in Bayreuth. Auch die Saison der Sommerferien ist in begehrten Urlaubsorten am Meer oder in den Bergen die perfekte Zeit zum Geld verdienen mit AirBnB. So ist es auch möglich, die eigene Wohnung zu den besten Zeiten im Jahr mit gutem Gewinn zu vermieten, während man selbst vielleicht im Haus der Eltern wohnt.

 

Gebühren für AirBnB Vermietungen

 

Wenn man mit AirBnB online Geld verdienen möchte, so muss dafür eine kleine Gebühr entrichtet werden. Es ist jedoch positiv, dass man sich auf der Plattform zunächst einmal kostenlos anmelden und die Unterkunft auch inserieren kann, ohne dafür zahlen zu müssen. Die Gebühren werden nämlich nur dann fällig, wenn man die Unterkunft tatsächlich vermietet hat. In diesem Fall erhebt AirBnB eine Gebühr von 3 Prozent des erzielten Mietpreises. Für jede 100 Euro, die man als Vermieter erhält, müssen also drei Euro an AirBnB entrichtet werden. Zusätzlich kann man eine Reinigungsgebühr erheben, die von den Gästen gezahlt werden muss. Diese wird vorher festgelegt und ist aus dem Inserat auf AirBnB ersichtlich.

AirBnB Business automatisieren

 

Officeflucht geht nun noch einen Schritt weiter! Denn im Seminar von Herrn Bastian Barami lernen Sie:

  • wie Sie eine geeignete Wohnung finden und mit Absprache des Vermieters bei AirBnB vermieten können
  • wie Sie Ihr AirBnB Business soweit automatisieren, dass Sie es von jedem Ort der Welt in weniger als 4 Stunden/Woche managen können
  • seine exakte Stategie, wie Ihr AirBnB das Beste in Ihrer Stadt wird und dauerhaft ausgebucht ist

Rechtliche Bedingungen

 

Bei der Vermietung gilt es einige rechtliche Verpflichtungen zu beachten, die regional unterschiedlich sein können. So muss der Gastgeber beispielsweise im Rahmen der Meldepflicht bestimmte Angaben zu jedem Gast erheben und diese aufbewahren. Über solche gesetzlichen Pflichten sollte man sich informieren, wenn man sich dazu entschlossen hat, Gastgeber bei AirBnB zu werden. Auf diese Weise kann man optimal von dieser modernen Weise profitieren, Wohnraum von privat zu vermieten und leicht online Geld verdienen.

Fazit

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen den Prozess mit AIrBnB so gut als möglich darstellen. Immer wieder hört man ja von Menschen, die Ihr Geld mit AirBnB verdienen, doch beinah niemand hat eine Strategie dazu entwickelt. Sollten Sie also einen Fuß auf den AirBnB Markt setzen wollen, kann ich Ihnen das oben erwähnte Seminar nur ans Herz legen.