Mit Instagram Geld verdienen – So klappt es 2019!

Als Instagram im Jahr 2010 online gestellt wurde, war der Hype um dieses Unternehmen kaum absehbar. Beinah 9 Jahre später ist Instagram im Alltag unumgänglich geworden und langsam aber doch wird Facebook immer mehr von Instagram ersetzt. Mehr als die Hälfte aller Unternehmen hat mittlerweile damit begonnen Instagram als Werbefläche zu nutzen. Außerdem nutzen immer mehr Menschen das Portal, um mit Instagram Geld verdienen zu können.

Geld verdienen mit Instagram, mit Instagram Geld verdienen, Instagramlogo, grauer Hintergrund, Regenbogen

 

Doch was ist Instagram überhaupt?

Instagram ist eine Social Media Plattform, auf der User Ihre Bilder publizieren können. Diese Bilder werden dann mit einem Spruch inklusive Hashtags versehen, sodass sie auch von anderen Usern gesehen werden können. Gefällt einem dieser User ein Foto kann er dieses mit einer Gefällt-Mir-Angabe zeigen oder aber auch einen Kommentar am Bild hinterlassen. Zusätzlich dazu kann Sie dieser User auch abonnieren, damit derjenige auch Ihre Neuigkeiten angezeigt bekommt.

Wer oder was ist ein Influencer?

Wenn man sich ein wenig mit Instagram beschäftigt, werden Sie um den Begriff des Influencers vermutlich nicht herumkommen.

Influencer kommt vom englischen „influence“, was im Deutschen soviel wie „beeinflussen“ heißt.

Ein Influencer ist grundsätzlich jeder Mensch, der sich einen guten Ruf erarbeitet hat, indem er sein Leben für seine Community teilt. Seine Community verfolgt den Influencer auf Schritt und Tritt. Diese Influencer fungieren in Ihren Gebieten meist als Trendsetter oder Experten. Manche Influencer haben mittlerweile einen gottgleichen Status und werden von den eigenen Followern angebetet wie kein anderer.

Wie bekommt man Abonnenten?

Auf Instagram ist es wichtig, dass Sie einfallsreichen Content produzieren und diesen auch noch authentisch an Ihre Leserschaft weitergeben.

Content ist King!

Stecken Sie täglich mehrere Stunden in Ihren Account und kommentieren Sie verschiedene Beiträge, die in Ihre Nische passen. Auf diese Weise werden andere Menschen auf Instagram auf Sie aufmerksam. Achten Sie aber darauf, dass Sie hauptsächlich Bilder von wichtigen Playern in Ihrer Nische mit einem Gefällt-Mir versehen, damit Instagram Ihren Account zuordnen kann.

Folgen Sie einflussreichen Instagrammern in Ihrer Nische. Wenn Sie einwandfreien Content abliefern ist die Chance recht hoch, dass er Ihnen auch folgen wird. Sollte jemand auf eines Ihrer Fotos reagieren, antworten Sie dem Abonnenten doch mit einem sinnvollen Kommentar. Erstens, weil es zeigt, dass Sie mit Ihren Abonnenten interagieren und zweitens um das Ranking des Beitrags zu pushen. Je mehr Kommentare Sie erhalten, desto höher wird Ihr Beitrag in bestimmten Hashtags angezeigt.

Achten Sie auch auf die Beleuchtung bei Ihren Fotos – und wenn Sie gerne Ihr Gesicht zeigen, sollten Sie dieses auch in die Kamera halten, denn es sind die Bilder mit Gesichtern, die am meisten Gefällt-Mir Angaben erhalten.

Aber wie verdient man mit Instagram Geld?

Sie haben doch sicher schon zahlreiche Geschichten gehört, dass viele Menschen tagtäglich Geld mit Instagram verdienen. Selbst haben Sie sicher auch bereits daran gedacht, aber wie die meisten haben Sie wahrscheinlich keine Ahnung wie Sie dies bewerkstelligen können.

Im Grunde ist es hier genauso wie auch auf YouTube oder einem Blog:

Sie bauen sich ein Publikum um Ihren Content auf.

Das Besondere an Instagram ist aber, dass Sie viel mehr Reichweite als irgendwo anders haben und das auch, wenn Sie eben erst durchstarten wollen. Das Geheimnis hinter der Reichweite sind die sogenannten „Hashtags“.

Was sind Hashtags?

Hashtags werden auf Instagram dazu verwendet, um ein Bild zu beschreiben.

Hashtag, Loveoneannother, asphalt

Ein kurzes Beispiel:

Sie veröffentlichen ein Bild wo Sie vor dem Brandenburger Tor in Berlin stehen. Dazu würden Sie nun einen kleinen Text schreiben und anschließend mit #berlin #brandenburgertor #monument abschließen.

Beachten Sie, dass Sie bis zu 30 Hashtags pro Beitrag verwenden können.

Dabei ist es wichtig die richtigen Hashtags zu Ihren Bildern und Beiträgen zu finden. Verwenden Sie die falschen Hashtags wird Ihr Beitrag niemand außer Ihren Abonnenten und Ihnen selbt zu Gesicht bekommen.

Ihr Ziel sollte es aber sein mehr Reichweite zu generieren. Setzen Sie auf eine gesunde Kombination an hochwertigen Hashtags, welche häufig verwendet werden und ergänzen Sie diese durch mittelwertige Hashtags und jenen Hashtags, die gerade im Trend sind.

Ein hochwertiger Hashtag ist zum Beispiel der Hashtag „#Fashion“ unter dem Sie mehr als 600 Millionen Beiträge finden. Dass Sie hier mit einer unglaublichen Konkurrenz zu kämpfen haben sollte logisch sein.

Diese werden aber auch häufiger betrachtet

„#Fashionblogger“ wäre auch noch sehr groß mit über 80 Millionen Beiträgen, aber „#Fashionblogger_de“ wäre mit ca. 1 Million Beiträgen eines der mittelwertigen Hashtags nach denen wir suchen. Probieren Sie verschiedene Hashtag-Kombinationen aus – mit der Zeit werden Sie die für Sie richtigen Hashtags finden.

Haben Sie erst mal eine eigene Marke geschaffen, können Sie auch Ihren eigenen Hashtag kreieren. Ihre Follower werden diesen auch verwenden, wenn Sie sich mit Ihnen oder Ihren Produkten identifizieren können.

Auch wenn Sie gerade zu Beginn noch über wenig Abonnenten verfügen, kann ich Ihnen im Gegenzug zu der Like4Like-Methode bei Facebook von der selbigen bei Instagram nur abraten. Bei Instagram gibt es nämlich verschiedene Hashtags wie #follow4follow oder #like4like, die eigentlich denselben Zweck erfüllen wie die Like4Like-Gruppen bei Facebook. Drückt nun jemand bei Ihrem Bild auf die Gefällt-Mir Funktion, müssen Sie nun auch ein Bild von demjenigen auswählen und es mit einem Gefällt-Mir versehen. Allerdings ist mir aufgefallen, dass diese Personen oft sinnlose Kommentare zu Ihren Instagram Beiträgen abgeben. Eigentlich sollte der Kommentar das Ranking des Beitrags pushen, doch sind die Kommentare absolut themenfremd, wird dies Ihre richtigen Abonnenten verschrecken und Sie schauen auf lange Zeit ins Leere.

Wieviele Follower benötigen Sie um mit Instagram Geld verdienen zu können?

Oft hört man, dass man zigtausende Abonnenten braucht, um richtig mit Instagram Geld verdienen zu können. Doch dies ist nicht ganz korrekt. Im Grunde hängt es nämlich davon ab, wie engagiert Ihre Abonnenten zu Werke gehen und in welcher Nische Sie aktiv sind.

Außerdem gibt es viele verschiedene Einnahmemöglichkeiten, die alle auf unterschiedliche Art und Weise Gewinn abwerfen.

Geld verdienen mit Instagram, mit Instagram Geld verdienen, Geld

Kann man mit Instagram Geld verdienen und wenn ja, wie?

Natürlich kann man mit Instagram Geld verdienen, sonst würde dieser Beitrag wohl nicht existieren. 🙂 Im Weiteren zeige ich Ihnen nun die verschiedenem Einnahmemöglichkeiten, die alle auf unterschiedliche Art und Weise dazu führen, dass Sie mit Instagram Geld verdienen können. Alle vorgestellten Einnahmemöglichkeiten können unbeachtet voneinander zu Ihrem Ziel führen.

Gesponserte Posts

Viele Unternehmen versuchen zusammen mit Influencern als Partner Ihre eigenen Produkte an den Mann zu bringen. In der Regel erstellen Sie als Influencer dabei einen Post, der das Produkt des Unternehmens auf eine bestimmte Art und Weise bewerben soll. Dies kann ein Video sein, wo Sie das Produkt anpreisen oder aber auch nur ein einzelner Beitrag, wo Sie das zur Verfügung gestellte Produkt zeigen.

Je mehr Follower Sie haben und je mehr Reichweite Sie generieren, desto eher kommen Firmen auf Sie zu, um Ihr Produkt zu bewerben.

Da die meisten Instagramer froh sind, wenn Sie überhaupt etwas erhalten, verkaufen Sie sich aber in 90 % der Fälle weit unter Wert. Ich kenne persönlich Leute, die damit zufrieden sind, wenn Sie ein T-Shirt in die Kamera halten und dieses anschließend gratis bekommen. Dass diejenigen zusätzlich dazu Geld mit Instagram verdienen können ist den meisten nicht bewusst.

Sollten Sie nun aber bereits mehrere tausend Abonnenten haben, wäre das ein Schnäppchen für die Firma, die auf Sie zukommt.

Nur zum Vergleich:

Wenn Sie bei Facebook eine Kampagne bewerben, erhalten Sie für 10 Euro (das Maximum was eines dieser T-Shirts für den Hersteller kostet) gerade mal eine Reichweite von 400-2100 Menschen, die erreicht werden kann.

Diese haben aber null Bindung zu Ihnen und die Chance, dass durch so eine Kampagne jemand etwas kauft, ist bei weitem geringer, als wenn Sie ein Foto mit dem T-Shirt auf Instagram posten. Da Sie als Instagramer in einer bestimmten Nische aktiv sein werden, wird auch der Unternehmer vom zielgerichteten Traffic profitieren wollen.

Es kann aber durchaus eine schwere Aufgabe sein, ein vertrauenswürdiger Instagramer zu sein und gleichzeitig Einnahmen zu generieren. Achten Sie dabei auf jeden Fall, dass Sie nur mit Firmen Kooperationen eingehen, die Produkte anbieten, welche zu Ihrer Nische passen. Hier sind einige Beispiele für Influencer um mit Instagram Geld verdienen zu können.

  • Ein Gaming-Influencer beispielsweise kann sein Gaming-Equipment bewerben oder auch Spiele und Spielinhalte, die er selbst verwendet.
  • Eine Fitness-Influencerin kann verschiedene Fitnesskurse bewerben oder aber auch Dinge, die den Zustand des Körpers verbessern.

Das wichtigste dabei ist, dass Sie immer authentisch bleiben! Geben Sie Ihre ehrliche Meinung zu dem Produkt ab.

Wer andere Produkte bewirbt, muss diese auch als „Branded Content“ kennzeichnen. Instagram hat dafür eine eigene Funktion im Programm vorgesehen damit Sie die Werbung auch richtig auf Ihrem Profil einbinden. Im Header des Postings ist nun die Ergänzung „eine bezahlte Partnerschaft mit ...“ sichtbar. Dies ist wichtig, weil Schleichwerbung ein absolutes No-Go auf Instagram ist.

Außerdem sollte ich noch erwähnen, dass Sie, wenn Sie so eine Kooperation eingehen, das Video oder der Post vom Unternehmen weiterverwendet werden darf, da Sie damit einhergehend auch Nutzungsrechte vergeben.

Wenn Sie nicht warten wollen, dass ein Unternehmen auf Ihren Content aufmerksam wird, gibt es einige Portale bei denen Sie sich anmelden können.

bunte Menschen, Weltkugel
Fohr

Fohr Card ist ein Netzwerk, welches Marken mit Influencern verbindet. Dabei verfolgt das Unternehmen das Ziel Transparenz in die Welt des Influencers zu bringen.

Auf https://www.fohr.co/ können Sie Ihre Kanäle registrieren, um eine Influencer Card erstellen zu lassen. Diese gibt Ihre aktuelle Reichweite wieder und versucht Sie mit bekannten Unternehmen zu verbinden. Dazu wird Ihnen ein Wert zwischen -8 und 8 zugewiesen. Wenn Ihr Wert bei 8 ist, heißt das, dass Sie zu 100 % echte und aktive Abonnenten haben. Wird Ihnen eine -8 zugewiesen verfügen Sie wohl nur über zugekaufte Abonnenten.

Während andere kostenlose Tools das Wachstum Ihres Instagram Accounts wiedergeben und einen Einblick in Ihr Publikum ermöglichen, sind die Daten bei weitem nicht so detailliert wie die Statistiken, die Fohr.co seinen Mitgliedern bietet.

IndaHash

Wenn das Thema Influencer Marketing im Raum steht, darf IndaHash nicht unerwähnt bleiben. Das Unternehmen wurde im Jänner 2016 ins Leben gerufen und verfolgt seither ein simples Prinzip.

Denn um sich auf IndaHash registrieren zu können müssen Sie nur über 700 Abonnenten auf Ihrem Instagram Account verfügen. Außerdem wird neben Ihrem Content auch die Interaktionsrate Ihrer Community bewertet.

Haben Sie die Registrierung durchgeführt werden Sie erst mal eingestuft. Dieses Rating kann sich ändern, wenn Sie Ihren Account bei den oben erwähnten Faktoren verbessern bzw. verschlechtern.

Im Menü werden Sie feststellen, dass Sie eine riesige Auswahl an Influencer Kampagnen von Unternehmen haben, bei denen Sie mitmachen können. Dabei wird der Wert der Kampagne vom Unternehmer vorgegeben und ist nicht verhandelbar. Seit die Webseite online gegangen ist haben verschiedene Firmen, wie beispielsweise Adidas oder L'Oreal, Kampagnen über IndaHash in Auftrag gegeben.

Shoutcart

Bei Shoutcart handelt es sich um ein Portal, welches Instagramer verbindet um Reichweite durch Shout Outs zu generieren. Ein Shout Out ist eine Verlinkung Ihres Instagramaccounts auf einem anderen Instagramaccount.

Wenn Sie Geld durch Ihre Reichweite verdienen möchten, können Sie ein Shout Out zu einem vorgegeben Preis anbieten. Halten Sie sich bei der Preisvorstellung am besten an die Konkurrenz in Ihrer Spate und ziehen Sie jene Konkurrenten zum Vergleich, die in etwa über dieselbe Abonnentenanzahl wie Sie verfügen.

Sie bekommen vom Auftraggeber das Bild und den Namen, den Sie verlinken sollen, und müssen dies nun im vorgegeben Zeitfenster erledigen. Haben Sie den Shout Out veröffentlicht erhalten Sie in der Regel das Geld innerhalb weniger Stunden auf Ihr Konto ausbezahlt.

Sollten Sie aber vorhaben Ihre Reichweite zu erhöhen, können Sie sich auch selbst ein Shout Out kaufen. Suchen Sie in den Kategorien nach Instagramern, die ähnlichen Content wie Sie verbreiten. Verfügen Sie beispielsweise einen Account, der nur Fotos von Ihren Reisen zeigt, werden Sie wohl keinen Instagramer um ein Shout Out fragen, der Hundefotos auf die Plattform stellt.

Haben Sie den passenden Instagramer gefunden, sollten Sie noch die Beschreibung des Auftrags durchlesen. Hier finden Sie oft spezielle Anforderungen oder Regeln, die für Sie wichtig sein können.

Falls Ihnen keine meiner Influencer Plattformen zusagt, gibt es noch zahlreiche andere Influencer Plattformen bei denen Sie sich auf eine Kampagne bewerben können, damit Sie mit Instagram Geld verdienen können. Um nur einige weitere zu nennen, können Sie es mit www.adfame.com, www.buzzbird.com, www.linkr-network.com versuchen. Für die österreichische Leserschaft kann ich noch www.influencevision.com empfehlen.

Die perfekte Bewerbung

Geld verdienen mit Instagram, mit Instagram Geld verdienen, Checkliste, abgehackt

Achten Sie bei der Bewerbung darauf, dass Sie auf folgende Punkte eingehen:

  1. Vorstellung: Wer sind Sie und welchen Kanal betreiben Sie? 
  2. Inhalt: Worum geht es auf Ihrem Kanal? Was machen Sie dabei besonders gut?
  3. Interesse: Zeigen Sie, dass Sie wirklich interessiert sind und informieren Sie sich vorab über das Unternehmen. Gehen Sie auf die Wünsche des Unternehmens ein, dadurch fühlen sie sich ernst genommen.
  4. Einbindung: Versuchen Sie einen persönlichen Bezug zum Produkt herzustellen. Erklären Sie wie Sie das Produkt auf Ihrem Kanal einbauen wollen.
  5. Recap: Erzählen Sie dem Unternehmen, welche Erfahrungen Sie bereits gemacht haben. Wenn Sie beispielsweise eine Videoserie zu einem Produkt gemacht haben, weiß das Unternehmen, dass Sie da bereits erfahren sind. Am besten wäre es, wenn Sie diese gleich mitverlinken.
  6. Authentizität: Versuchen Sie einen persönlichen Bezug zum Unternehmen herzustellen. Zeigen Sie ihm warum ihr Produkt perfekt zu Ihrem Instagramprofil passt.
  7. Stärken: Binden Sie Ihre Stärken und die Dinge, in denen Sie gut sind mit ein. Wenn Sie über hochwertiges Equipment wie eine Spiegelreflexkamera verfügen und dies für den Unternehmer relevant sein könnte, können Sie dies auch hinzufügen.

Affiliatemarketing

Mit Sicherheit ist es auch auf Instagram möglich als Affiliate mit Instagram Geld zu verdienen. Dabei liegt Ihr Hauptaugenmerk aber auf Verkäufen und den damit verbundenen Provisionen. Im Gegensatz zu Facebook, können Sie hier aber Ihren Affiliate Link nicht in Ihren Beitrag einbinden.

Viele werden jetzt meinen: Sicher kann ich das!

Ja natürlich können Sie das, allerdings wird Ihr Link nicht als Hyperlink auftauchen und Ihr Abonnent muss den Link mühselig in seinen Browser eingeben. Dafür funktioniert der Link in Ihrer Bio. Denn dieser ist auch ein Hyperlink. Damit dieser auch geklickt wird, müssen Sie versuchen diesen in Ihren Beiträgen aktiv zu bewerben. Mehr zum Thema Affiliatemarketing finden Sie in diesem Artikel.

Kostenpflichtige Digitale Infoprodukte

Unter digitalen Infoprodukten versteht man ein Produkt, welches Sie erstellen und dann anderen zur Verfügung stellen. Dies kann ein eBook sein oder aber auch ein Online-Video-Kurs. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr dazu.

Verkauf der eigenen Fotos

Wenn Sie ein Talent als Fotograf aufweisen, können Sie versuchen Ihre Instagram Fotos auf verschiedenen Fotostockplattformen anzubieten. Im Beitrag „Mit Fotos Geld verdienen 2019 – eigene Fotos verkaufen“ finden Sie Plattformen, die Ihnen Geld dafür bezahlen, wenn Sie qualitativ hochwertige Fotos zur Verfügung stellen.

Ihr Onlineshop auf Instagram

Als Influencer sind Sie in einer sehr guten Position um Ihre eigenen Produkte online verkaufen zu können. Ob dies nun T-Shirts mit Ihrem Lieblingsspruch oder eine Teetasse mit Ihrem Logo ist bleibt ganz Ihnen überlassen.

Doch eines ist sicher: Ihre Follower werden Sie unterstützen und diese Produkte kaufen.

Wenn Sie keine eigenen Produkte haben, würde ich Ihnen den Beitrag Geld verdienen mit der eigenen Modekollektion nahelegen. Dort erfahren Sie von einem Unternehmen, dass Ihre T-Shirts Wunsch-gerecht bedruckt. Zusätzlich dazu hat die Firma auch unzählige andere Produkte, die man nach seinen Wünschen bearbeiten kann.

Mit der App Showcase können Sie Ihr Instagram Profil zu einem Onlineshop umfunktionieren. Natürlich nur, wenn Sie Ihre Produkte über Shopify verkaufen möchten.

Wie Sie nun wahrscheinlich bereits erkannt haben, gibt es verschiedene Möglichkeiten um mit Instagram Geld verdienen zu können. Zum Starten würde ich Ihnen aber die populärste Möglichkeit ans Herz legen: die Partnerschaft mit verschiedenen Unternehmen.

Geld verdienen mit Instagram, mit Instagram Geld verdienen, Geld verdienen mit den eigenen Fotos, Kamera, Handy

Wie viel kann man auf Instagram verdienen?

Grundsätzlich kann man sagen, dass dies mit Ihrer Reichweite zusammenhängt.

Je höher die Reichweite, desto mehr Geld können Sie mit Instagram verdienen. Zusätzlich dazu ist es natürlich wichtig, dass Sie sich eine Nische aussuchen in der Sie performen können und wo es nicht all zu viel Konkurrenz gibt.

Wenn Sie nun beispielsweise einen Fitnessaccount anstreben, müssen Sie sich schon etwas Gutes einfallen lassen, weil es massig Leute gibt, die in diesem Bereich Ihr Geld mit Instagram verdienen. Dasselbe gilt für den Fashion-Bereich.

Es gibt Influencer, die mit einem einzigen Beitrag mehrere hunderttausend Euro verdienen. Diejenigen verfügen aber über einen Account, der mehrere Millionen Abonnenten aufweist.

Erschrecken Sie nun nicht!

Auch mit einer nicht ganz so großen Reichweite ist es möglich mehrere tausend Euro zu verdienen. Pauschalisieren kann man das ganze aber leider nicht, da es ja nicht nur auf das Angebot ankommt, sondern auch auf Ihr Verhandlungsgeschick. Nehmen Sie den ersten Deal des Unternehmens gleich an, können Sie sich zu 99 % sicher sein, dass Sie dabei übers Ohr gehauen werden, auch wenn Sie dabei denken, dass Sie alles richtig machen, weil Sie nun ja etwas Geld mit Instagram verdienen.

Durch diesen Beitrag sollten Sie nun einen Einblick in die Thematik „Geld verdienen mit Instagram“ bekommen haben. Ob und wie Sie nun mit Instagram Geld verdienen hängt nun von Ihrer weiteren Vorgehensweise ab. Sollten Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema haben, stehe ich gerne im Kommentarfeld für Sie bereit.

Verdienen Sie schon Geld mit Instagram? Wenn ja, würde ich mehr sehr gerne mit Ihnen in den Kommentaren austauschen.

Haben Sie allgemein Interesse am Thema Online Geld verdienen? Dann kann ich Ihnen mein Buch wärmstens empfehlen! In diesem Buch behandle ich alle Online Geld verdienen Themen, die auch im Jahr 2019 funktionieren.

Weiters würde ich mich freuen, wenn Sie diesen Beitrag in den Sozialen Netzwerken teilen würden.

Posted in Passives Einkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.